Doktor-, Master- und Bachelorarbeiten

Dichtefunktionaltheorie dür die organische Elektronik

Wie erfolgen Ladungstransferprozesse in organischen Solarzellen? Lässt sich die räumliche Verteilung von freien Ladungen und gebundenen Elektron-Loch Paaren an organisch/organischen Grenzflächen messen? Können 2-dimensionale Graphen-Nanostrukturen für die organische Elektronik nutzbar gemacht werden? Wie schützen sich DNA-Nanostrukturen vor Schäden durch Photoionisation?

Die Arbeitsgruppe Computerchemie an der Universität Potsdam arbeitet daran, diese und ähnlichen Fragen mit Hilfe theoretischer Elektronenstrukturmethoden zu beantworten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Anwendung bestehender und Entwicklung neuer Methoden der Dichtefunktionaltheorie (DFT) und deren zeitabhängigen Erweiterung (TDDFT) sowie der Vielteilchen-Störungstheorie (GW).

Haben Sie Freude an der selbstständigen Bearbeitung mathematisch-chemischer Fragestellungen mithilfe moderner Hochleistungsrechner? Möchten Sie Teil eines jungen und motivierten Forscherteams sein? Studieren Sie Chemie oder Physik oder möchten Sie in der theoretischen Chemie promovieren? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme!